© Pininfarina Spidereuropa VOLUMEX IG -Aktualisiert am:22.11.2017
Dieses offene Fahrzeug wurde von dem italienischen Karosserieschneider Pininfarina, der auch das Design der meisten Ferrari geschaffen hat, entworfen und als einziges Auto unter dem Namen Pininfarina im Werk in Grugliasco bei Turin gebaut. Von diesem Modell wurden lediglich 500 Exemplare gebaut und hauptsächlich in den deutschen Markt exportiert. Preis: DM 32.500,--.Der Spider Volumex wurde aus der FIAT 124 Baureihe entwickelt, die ab 1966 gebaut wurde. Ab 1982 folgte die modernisierte Version mit dem Namen Pininfarina Spidereuropa, die einen 2-Liter-Motor hatte. Das Spitzenmodell dieser Reihe, der Volumex, wurde lediglich in den Jahren 1984 bis 1985 gebaut. Danach wurde die Produktion der gesamten Serie eingestellt (trotz des bereits einsetzenden Cabrio-Booms). Aufgrund dieser besonderen Merkmale, der kleinen Stückzahl und des gelungenen klassischen Designs hat sich der Pininfarina Spidereuropa Volumex mittlerweile zum Liebhaberfahrzeug entwickelt. Inzwischen wird leider auch die Beschaffung einzelner Ersatzteile zum Problem. Ein Ersatzteillager für Mitglieder ist vorhanden. Das Besondere am Pininfarina Spider Volumex ist seine Ausstattung: ein 2 Liter Triebwerk mit Kompressormotor liefert ein erstaunliches Kraftpotential im unteren und mittleren Drehzahlbereich und ein gutes Drehmoment. Die Innenausstattung wurde nochmals modernisiert. Ein Teil der Fahrzeuge ist mit Kunstleder, der Rest  mit Lederausstattung versehen. Die dreiteiligen Aluminiumfelgen von der Firma Speedline. Die Kotflügelverbreiterungen sind ebenfalls ein typisches Merkmal. Den sportlichen Fahrleistungen trägt ein tieferes Fahrwerk mit Bilsteindämpfern und einer Brembo- Bremsanlage Rechnung. Dieser Fahrzeugtyp wurde nur in 2 Farben ausgeliefert: weinrotmetallic (361 Stück)oder schwarz bzw. schwarzmetallic (139 Stück) 
Über den Volumex
Blick unter die Motorhaube eines VX. Auffällig ist die quer zum Motor verlaufende Ansaugvorrichtung des Kompressors
3- teilige Speedline - Felge des VX. besonders sind die Schrauben M7 am äusseren Kranz der Felge. Die Hochglanzpolierung ist nicht serienmäßig
Technische Daten Specifications